Urlaub in Polen

Weiterbildung in Deutschland für Polen

Über 10 Prozent ist die Arbeitslosigkeit im Großteil der europäischen Ländern. Hingegen ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland bereits seit zwei Jahrzehnten auf historischen Tiefstand.

Die Europäer staunen und die Welt wundert sich. Wie schaut das deutsche Jobwunder aus? Wie gut sind die Chancen für ausländische Arbeitskräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt?

Fachkräfte fehlen in Deutschland

Der deutsche Arbeitsmarkt boomt und Fachkräfte fehlen in vielen Branchen wie der IT & Telekommunikation, Immobiliensektor sowie in der Handelswirtschaft und Tourismus. Gerade in den genannten Branchen sind gute Deutschkenntnisse und für die internationalen Unternehmen auch Englisch inzwischen Standard. Über 2 Millionen Polen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland, die genaue Zahl lässt sich nur schätzen. Besonders in den Ballungsgebieten Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet und München leben viele Menschen mit polnischer Abstimmung. Seit dem EU-Beitritt Polens sind auch viele Polen in das deutsch-polnische Grenzgebiet Oder-Neiße zugewandert.

Förderung der deutschen Sprachkenntnisse

Sprachkenntnisse für Polen in Deutschland

Bei den Sprachkenntnissen möchten Deutschland und Polen die nächsten Jahre die Situation verbessern. Außer der Absichtserklärung der beiden Länder ist bis jetzt noch wenig geschehen. Gerade Arbeitskräfte aus den weniger qualifizierten Berufen haben hier einen hohen Nachholbedarf, wobei es hier zu wenige Angebote an Sprachkursen am Markt gibt. Laut Zuwanderungsgesetz aus dem Jahr 2005 sollte die Integration von Migranten aus Polen verbessert werden. Wobei Integrationskurse die deutschen Sprachkenntnisse und deutsche Kultur vermitteln sollen. Weiters werden die Migranten aus Polen von der deutschen Arbeitsagentur unterstützt und erhalten staatliche Aus- und Weiterbildungsförderungen unter bestimmten Voraussetzungen. Mit dem Bildungsgutschein werden die Migranten sowie die Weiterbildung speziell gefördert.

Starke Nachfrage nach Fachkräften in Deutschland

Seit Mai 2011 gibt es den freien Zugang für polnische Arbeitskräfte am deutschen Arbeitsmarkt. So haben polnische Ingenieure und polnische Arbeiter aus Dienstleistungsberufen wie Tourismusfacharbeiter, auch Energiemanager z.B., Sozialfachpersonal für Pflegeberufe gute Chancen schnell Arbeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu finden. In Polen haben die Facharbeiter weniger Möglichkeiten gute Arbeitsstellen zu finden. Weiters sind die Verdienstmöglichkeiten in Deutschland höher und der Facharbeitermangel in Deutschland erfordert Nachschub aus den östlichen Ländern vor allem aus dem Nachbarstaat Polen. Laut jüngsten Befragungen möchten über 11 Prozent der Polen in Zukunft in Deutschland arbeiten. Die Zuwanderung aus Polen wird sich für die deutsche Wirtschaft in Zukunft rechnen. Polnische Fachkräfte werden als Saisonkräfte im Hotel-und Gaststättengewerbe sowie Forstwirtschaft und Obst- und Gemüseverarbeitung während der Hochsaison gebraucht. Stark ist der Bedarf an Facharbeitern in Deutschland, so konnten bis zu einem Drittel der offen Stellen kurzfristig nicht besetzt werden.

Ausbildung und Weiterbildung von Fachkräften

Groß ist die Anforderung an den deutschen Arbeitsmarkt und polnische Arbeitskräfte haben gute Chancen schnell einen Job in der deutschen Wirtschaft zu bekommen. Auch für die Weiterbildung geben die Unternehmen viel Geld aus, damit die Fachkräfte auf dem neusten Stand kommen. Zum Beispiel boomt die Immobilienbranche in Deutschland und dringend werden Arbeitskräfte gesucht. Mit der Ausbildung zum Immobilienfachwirt oder Weiterbildung in diesem Sektor haben junge Arbeitskräfte aus Polen auch in Zukunft gut Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Auch die Energiebranche und die übrige Wirtschaft in Deutschland bieten gute Weiterbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsplätze für Arbeitskräfte aus Polen an. Die Weiterbildung zum Energiemanager oder Wirtschaftsfachwirt wird in den Unternehmen stark gefördert.

Gute Chancen für Zuwanderer

Deutschland braucht die Zuwanderer aus Polen und der Berufseinstieg in Deutschland soll durch gezielte Maßnahmen erleichtert werden. Erworbene Berufsqualifikationen oder Studienabschlüsse in Polen werden inzwischen in Deutschland und auch in den übrigen europäischen Ländern anerkannt. Deutschland wird auch in Zukunft auf Fachkräfte aus Polen angewiesen sein. Fachkräfte und Akademiker können inzwischen in Deutschland in ihrer Branche arbeiten und sind nicht mehr gezwungen niedrigere Arbeiten anzunehmen. In Deutschland fehlen qualifizierte Nachwuchskräfte in vielen Branchen.

Für die Weiterbildung der Fachkräfte wird viel Geld in die Hand genommen. Die Chancen für junge Facharbeiter und Akademiker aus Polen sind gut, auf dem deutschen Arbeitsmarkt schnell aufgenommen zu werden.


Quellnachweis Fotos:

  1. Arbeitsamtschild: Matthias Balzer/pixelio.de
  2. Tafel: knipseline/pixelio.de
  3. Kellnerin: Petra Bork/pixelio.de

Aktuelles,

Weiterbildung in Deutschland für Polen

Deutschland für Weiterbildungen von Polen beliebt

Ostern in Polen

Wie Ostern in Polen gefeiert wird